Krallentanz

Meer Ich Bin

Meer ICH BIN

 

Ich nehme mir

Ein Himmels – Stück

Lehn´ mich

In mich selbst zurück

Genieße Sonnenuntergänge

Verlasse das Gedränge

Um mich herum…

Werde stumm

 

- - - 

 

Und keine Zwänge

Gelten mehr

In diesem weiten,

Großen Meer

ICH BIN

 

Vergang´ne Welten

Die ein vergess´ner Gott erschuf –

Vergangene Töne

Ein warmer Ruf

Der Ewigkeit

Umrauscht die …Sinne

Umgarnt mit seiner weichen Stimme

Mein Seelen – Ich

Den Ton tief drin

In meinem weiten Meer ICH BIN

Oh Symphonie des alten Lebens –

Sinn meines Strebens?

 

Lausch, horche;

SEI

Das Blatt  im Wind,

Die Winde selbst,

Ein Himmels – Kind

Ein Ton im All

Ein Regenfall…

Der Segen selbst…

Sei diese Welt.


(c) Krallentanz 2008
[für Vincent]






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: